Fluffiges Pfannenbrot

Aktualisiert: 18. Dez 2019

Naan wird traditionellerweise an der Seitenwand eines Tandur genanntem Tonofen gebacken. Wer so etwas zufälligerweise nicht Zuhause hat, weicht einfach auf eine beschichtete Pfanne aus. Der Backofen bleibt also aus, lange Vorbereitungszeit könnt ihr euch sparen -kann los gehen.

Für vier Stück:

80ml lauwarmes Wasser

60g zimmerwarmer Joghurt

30g Ghee (indisches Butterschmalz) oder Butter, flüssig und lauwarm

20g frische Hefe

ein gehäufter Teelöffel Salz

ein halber Teelöffel Zucker

250g Mehl

Wasser, Joghurt, Ghee und Zucker mischen und darin die Hefe auflösen.

Die Mischung mit Salz und Mehl zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und 30 Minuten an einem warmen Ort aufgehen lassen.

Auf einer bemehlten Fläche vier untertellergroße Fladen ausrollen und nacheinander ohne Fett in einer heißen Pfanne von beiden Seiten backen. Abkühlen lassen und dann luftdicht verstauen. Das Naan unbedingt vorm Servieren kurz von beiden Seiten in Ghee oder Öl braten, oder einfach mit Öl bestrichen auf den Grill legen.

Und was gibts bei euch dazu?

  • Weiß Instagram Icon

© 2020 Anna Hanst. Alle Rechte vorbehalten.