Gebrannte Mandel Busserl

Die wahrscheinlich weihnachtlichste Resteverwertung seit dem Übrigbleiben von Eiweiß. Und das Beste: ihr braucht nur fünf weitere Zutaten für die knusprigen kleinen Kekse, kein Mehl und keine Milchprodukte.

Für zwei Bleche Busserl:

80g Zucker 100g Mandelblättchen

ein halber Teelöffel Zimt, gemahlen


100g Eiklar

50g Zucker eine Prise Salz

eine Messerspitze Weinsteinbackpulver


Den Zucker aus dem ersten Abschnitt mit einem Schluck Wasser in einer beschichteten Pfanne hellbraun karamellisieren und vom Herd ziehen. Die Mandeln und den Zimt dazu geben und dann bei niedriger Hitze weiter rühren, bis die Mandeln hellbraun geröstet und vom Karamell umschlossen sind.

Die gebrannten Mandeln auf etwas Backpapier völlig auskühlen lassen und dann mit dem Pürierstab fein zermahlen.

Den Backofen auf 120°C Umluft vorheizen

Das Eiweiß mit dem Zucker und dem Salz dick-schaumig schlagen, bis der Eischnee standfest ist und glänzt. Die Mandeln und das Backpulver unterheben.


Mit einem Spritzbeutel kleine Spitzen mit etwas Abstand auf zwei mit Backpapier bezogene Bleche tupfen und im vorgeheizten Backofen etwa 30 Minuten backen. Zwischendurch immer mal wieder kurz die Ofentür öffnen, um die Feuchtigkeit hinaus zu lassen.

Lassen sich die Busserl nach dem kurzen Auskühlen leicht vom Backpapier lösen, sind sie perfekt.

Wer mag, kann sie jetzt noch mit etwas Zwetschgenmus füllen oder sie ganz pur vernaschen.


Die Busserl unbedingt luftdicht und ungefüllt in einer Keksdose aufbewahren.

  • Weiß Instagram Icon

© 2019 Anna Hanst. Alle Rechte vorbehalten.