Gefüllte Falafel

Aktualisiert: 18. Dez 2019

Klassischerweise sind Falafel bekanntermaßen aus Kichererbsen, aber rote Linsen sind eine super schnelle und wahnsinnig leckere Alternative. Es folgt ein Lieblingsrezept.


Für vier Hungrige:


drei mittelgroße Zwiebeln, fein gewürfelt eine Knoblauchzehe, geschält und fein gerieben 330g rote Linsen sechs Gramm Salz ein Gramm Kreuzkümmel, fein gemörsert ein Gramm Koriandersaat, fein gemörsert 20g Mehl 120g Semmelbrösel zwei kleine Eier ein Teelöffel Backpulver 20 kleine Mozzarellakugeln Öl zum Frittieren. Die Linsen in reichlich Wasser 15 Minuten köcheln lassen und dann abgießen. So sind sie noch nicht völlig gar, lassen sich aber gut weiter verarbeiten. Während die Linsen abkühlen, die Zwiebeln glasig braten und dann den fein gerieben Knoblauch und die Gewürze kurz mit anschwenken. Sobald alle Zutaten des ersten Abschnitts nur noch lauwarm sind, mit einem Pürierstab zu einer feinen Masse verarbeiten und in 20 Portionen aufteilen. Die Mozzarellakugeln gut ausdrücken und dann mit leicht feuchten Händen je eine in einen Teil der Falafelmasse einbetten und zu einer schönen Kugel formen. Das Öl auf 165°C erhitzen und dann in zwei Portionen die Falafel knusprig braun ausbacken und abtropfen lassen. Dazu passt entweder Hummus, oder eine leckere Sourcreme. Oder doch Guacamole? Ich konnte mich nicht entscheiden und hab sie mit allem in einen feinen rote Bete Bun gepackt.

  • Weiß Instagram Icon

© 2019 Anna Hanst. Alle Rechte vorbehalten.