Nichts für Erbsenzähler

Aktualisiert: 1. Feb 2019

Hummus gehört zu meinen absoluten Lieblingen. Egal ob als Vorspeise mit diversen Kleinigkeiten, oder auf´s Brot: Hummus ist wunderbar.

Hier also eine schnelle Notfallvariante und das klassische Rezept, für das man zwar etwas mehr Geduld braucht, das aber durch seinen Geschmack alle Mühe wert ist.



Die Notfallvariante:


eine Dose Kichererbsen, Abtropfgewicht ~250g

eine Knoblauchzehe, vom Keimling befreit

zwei Esslöffel Tahin (also Sesampaste)

einen Spritzer Zitronensaft

50ml natives Olivenöl

Salz und Pfeffer


Alle Zutaten zu einer homogenen Creme pürieren. Tja, das war´s.



Die klassische Herangehensweise:

Etwas mehr, damit es sich lohnt.


100g getrocknete Kichererbsen, über Nacht in kaltem Wasser eingeweicht.

Vorsicht, die Kichererbsen vervielfachen ihr Volumen. Also im Zweifelsfall lieber die größere Schüssel aus dem Schrank nehmen.

zwei Knoblauchzehen, vom Keimling befreit

50g weißer Sesam, ohne Fett in der Pfanne geröstet und zu einer feinen Paste püriert

der Saft einer halben Zitrone

120ml natives Olivenöl

Salz


Jetzt gibt es zwei Varianten. Beide sind etwas Arbeit, und wer welche lieber wählt, ist ganz den persönlichen Vorlieben überlassen. So oder so: sich der äußeren Hüllen der Erbsen zu entledigen lohnt sich.


Möglichkeit, die Erste:

Die eingeweichten Kichererbsen Erbse für Erbse von ihrer Hülle befreien. Das geht sehr leicht, indem man einfach mit dem Fingernagel eine kleine Öffnung ritzt und die Erbse herausdrückt. Das kann unter Umständen bei guten Gesprächen und einem Aperitif eine recht lustige Arbeit sein, oder sich schrecklich ziehen, wenn man allein ist.


Die gepulten Erbsen zwei Stunden köcheln, abseihen, abkühlen lassen, und mit den restlichen Zutaten fein pürieren.


Möglichkeit, die Zweite:

Die Erbsen zwei Stunden köcheln, abseihen und abkühlen lassen, alle Zutaten miteinander pürieren und danach die Creme mit Hilfe einer Kelle durch ein Haarsieb passieren, um sich der Erbsenhüllen zu entledigen.




Farbenfrohe Hummuswelt.

Wie wäre es mit knall pinkem Rote Bete Hummus, oder Grünem, mit Babyspinat und Wasabi? Gelbem mit Curry oder doch lieber mit getrockneten Tomaten?

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.


Übrigens: Hummus lässt sich mit etwas Öl bedeckt lange im Kühlschrank aufheben oder ganz problemlos einfrieren.


  • Weiß Instagram Icon

© 2020 Anna Hanst. Alle Rechte vorbehalten.