Herrlich würziger Glasnudelsalat

In meiner Brust schlagen zwei kulinarische Herzen. Das eine für die mediterrane Küche, das andere für die Asiatische.

Das ist bei der Entscheidung, welchen Nudelsalat man mit an den See nehmen will, schon ein nicht zu unterschätzendes Problem.

Heute hat der Glasnudelsalat mit Ingwer und Koriander gewonnen.



Für sechs Sommerfrischler:


150g getrocknete Glasnudeln

500g Wurzelgemüse, in dünne schmale Streifen geschnitten

ein Bund Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten

150g Erdnüsse, fein gehackt

100g frische Sprossen

ein kastaniengroßes Stück Ingwer, geschält und sehr fein gerieben

eine Knoblauchzehe, geschält, entkeimt und fein gerieben

drei Bioeier (falls ihr den Salat lieber vegan haben wollt, lasst ihr sie einfach weg)

etwa 20g frischer Koriander, also ein kleiner Bund frischer Koriander

Chili-Ingwer-Knoblauchöl

zwei Limetten

(wer sie hat: eine Hand voll Zwiebelblüten, die nicht nur hübsch, sondern auch lecker sind)


Einen Topf Wasser aufstellen. Die Eier aufschlagen, mit einem Schluck Milch und etwas Salz verrühren und mit etwas Öl zu drei dünnen Omeletts ausbacken, die aufgerollt und in schmale Streifen geschnitten werden.

Die Glasnudeln ins heiße Wasser geben und vom Herd ziehen. Nach etwa fünf Minuten abgießen, mit reichlich kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.

Das Wurzelgemüse schälen, mit einem Schäler in Streifen zerlegen und dann zu schmalen, langen Julienne schneiden. Ist ein bisschen Arbeit, lohnt sich aber.

Die Julienne, die grob mit einer Schere gekürzten Glasnudeln, die Sprossen und die Frühlingszwiebeln kurz und heiß separat mit wenig Öl anbraten und zusammen mit dem Ingwer, dem Knoblauch und den Erdnüssen in eine große Schüssel geben.

Mit etwas Chili-Ingwer-Knoblauchöl, Sojasauce, einem Teelöffel Honig, dem Saft von zwei Limetten und etwas Limettenzeste würzen. Abkühlen lassen und dann die Omelettstreifen und die abgezupften Korianderblätter dazu geben. Nach zwei Stunden im Kühlschrank ist der Salat richtig durchgezogen und der perfekte Begleiter für ein Seepicknick.


Wer will kann den Glasnudelsalat auch als Beilage zu gegrilltem Tofu, Garnelen, Satéspießen, Fisch oder Wan Tan servieren. Hach ja, ich liebe ihn einfach in jeder Kombination.

© 2020 Anna Hanst. Alle Rechte vorbehalten.