Knusprige Flammkuchen

Klassisch mit Speck und Zwiebeln belegt, super lecker mit karamellisiertem Ziegenkäse und Feigen oder Lachs und gebratenem grünem Spargel.

Kurzum: Flammkuchen sind großartig und super schnell gemacht.




Für drei hauchdünne, knusprige Flammkuchen:


200g Mehl

zwei Esslöffel Olivenöl

ein Eigelb

drei Gramm Salz

90ml lauwarmes Wasser

ein Zweig fein gehackter Rosmarin


Alle Zutaten in eine Schüssel geben, zuerst mit einem Löffel mischen und dann durchkneten. Den Teig abgedeckt mindestens fünfzehn Minuten ruhen lassen.


300g Crème fraîche

eine Prise Salz

je ein Zweig fein gehackter Rosmarin und Thymian

drei mittelgroße rote Zwiebeln, in feine Scheiben geschnitten + was auch immer ihr gerne drauf hättet

Den Backofen auf 220°C Ober- Unterhitze vorheizen.

Den Teig in drei Portionen aufteilen und eine Kugel hauchdünn auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Den Boden auf ein Backpapier geben, mit einem Drittel der Crème fraîche Kräutermischung bestreichen und den gleichen Teil der Zwiebeln darauf verteilen. Den Flammkuchen auf ein heißes Blech ziehen, direkt auf den Boden des Backofens stellen und backen, bis der Rand Blasen wirft und knusprig braun ist. Je nach Ofen braucht ein Flammkuchen etwa 15 Minuten.

Während der erste Flammkuchen im Backofen ist, den Zweiten ausrollen.


Mit Babyspinat, Parmaschinken, ein paar Tropfen gutem Olivenöl und Parmesan toppen.

Oder mit gratinierten Feigenscheiben und karamellisiertem Ziegenkäse?

Oder doch lieber mit kurz durch die Pfanne geschwenktem grünem Spargel und Lachs?

Oder...


Die beruhigende Nachricht: wenn ihr euch so gar nicht entscheiden könnt, schmecken die Flammkuchen sogar ohne Topping.





© 2020 Anna Hanst. Alle Rechte vorbehalten.